Startseite | Suche | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap 
 Seite ausdrucken  

Wir beim ZDF Fernsehgarten Usedom

 

ZDF Fernsehgarten - Der Reisebericht

Mit dem Bus starteten wir am 23.06.2012 in ein erbebnissreiches Wochenende Richtung Ostsee.
An Bord waren Tänzer aus den verschiedensten Gruppen der Tanzschule Gertitschke & UNITED dancers. Ganz entspannt und ohne Wettkampfstress.

Trotzdem war es aufregend, für einige sollte es der erste Auftritt werden und das gleich bei einer Live-Sendung, dem ZDF-Fernsehgarten, anlässlich der Fußball-EM von der Insel Usedom ganz in der Nähe des Gastgeberlandes Polen. Die Hauptbühne mit der großen Leinwand im Wasser war allen aus den ZDF-Übertragungen bekannt. Dass der Strand von Usedom unsere Auftrittsfläche zu den Songs "Timeless" von Queensberry und "Ai Se Eu Te Pega (Nossa Nossa)“ von Michel Teló wird, war klar. Auf alles andere waren wir gespannt.
Zwei Stunden am Strand nutzten einige, um kurz in die Ostsee zu springen. Gleichzeitig wurden die T-Shirts für den Auftritt anprobiert und so manches Stück Stoff abgeschnitten. Dass unsere gelben T-Shirts die optimale Landebahn für kleine schwarze Käfer sein werden, war jetzt auch klar.

Um 16:00 Uhr trafen wir uns mit den Tänzern der anderen Tanzschulen an der Pommernhalle in Ahlbeck. In der Mehrzweckhalle wurden Luftmatratzen und Schlafsäcke ausgebreitet. Nach dem ersten Lunch-Paket, einer Info-Runde und einem großen "Hallo..." ging es dann mit unzähligen bunten Luftmatratzen zum Strand von Ahlbeck. Am Ostende wurde mit Spaß das Umfallen geprobt, so dass dann alle wie Dominosteine umfielen. Die Abstände wurden korrigiert und letztendlich mussten wir auch um Ecken fallen! Aus den schlangenförmigen Linien entstand dann auch die Aufteilung für die Auftritte bei "Nossa" und "Timeless". Zum Abendbrot gab es leckere Nudeln. In der Halle wurde noch viel getanzt und für Partystimmung sorgte Andre Kasel. Am späten Abend kam Queensberry überraschend vorbei und vor allem die Jüngsten waren ganz aufgeregt und tanzten in ihren Schlafanzügen. Bereits vom ersten Tag erschöpft, konnten fast alle erstaunlich gut schlafen.
Ab 3:30 Uhr (!) sahen die Gänge der Halle bereits wie Ameisenstraßen aus. Die Ersten flitzten zu den Duschen. Als 3:50 Uhr das Hallenlicht anging, war es wirklich mit dem Schlaf vorbei. Mit dem Bus ging es nach Heringsdorf, wo bereits die Frühstücks-Lunch-Pakete auf uns warteten.

Gut gestärkt ging es zum Set. Nach der Luftmatratzen-Probe wollten einige zu Hause anrufen, um zu sagen, wo man evtl. im bunten Haufen zu finden sei. Doch es war erst 7.15 Uhr am Sonntag-Morgen!

Die Proben zu "Nossa" und mit Queensberry verliefen auch zügig. Aber es war schon ungewohnt, sich oder seine Freunde plötzlich auf der großen Leinwand zu sehen. Der Spaß war natürlich groß für uns, einige vergaßen gleich das Tanzen. Bei der Livesendung war dann auf der Leinwand für uns das ZDF-Logo zu sehen. So hatte keiner ein Gefühl dafür, ob er gerade von der Kamera eingefangen wurde.

Um so schöner war es, als eine SMS nach der anderen bei uns eintraf und wir so erfuhren, dass viele von uns im Fernsehen wiedererkannt wurden. Wer dann noch erfuhr, dass er in die Kamera gelächelt hat, war noch glücklicher! Es war toll für uns, dass so viele begeistert zu Hause ZDF-Fernsehgarten geschaut haben und unsere gelben T-Shirts nun umso bekannter sind.

Toll war, dass wir bei vielen Musik-Acts dabei sein durften und so fast die ganze Sendung live miterleben konnten. Culcha Candela und Die Atzen waren unsere Favoriten. Die Gelegenheit für Fotos von und mit den Stars, z.B. Kiwi, Queensberry, Jürgen Drews, Roger Cicero, Toni Schumacher und Oliver Kahn sowie Markus Schöffl, wurde reichlich genutzt und Autogramme gesammelt.

Kurz vor der Rückfahrt sammelten wir noch etwas Urlaubsfeeling, einige regenerieten sich mit Eis und Waffeln auf der Strandpromenade oder tanzten ein paar ZUMBA-Lieder spontan am AOK Stand mit.

Es war die ruhigste Rückfahrt, die ich je bei den UNITED dancers erlebt habe: gegen 16 Uhr waren alle in ihren Sitzen im Tiefschlaf versunken! In Fürstenwalde wurden wir von den auch glücklichen Eltern und Bekannten in Empfang genommen und nach 2-3 Tagen waren wir alle wieder einigermaßen fit.

Ich möchte mich in Eurem Namen für das wunderbare Erlebnis bei allen bedanken:
Danke an das ZDF,
den ADTV (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer-Verband),
dem Dance4 Fans Team,
der MOZ (Märkische Oderzeitung)
und Danke an unsere Tänzer, Eltern und Helfer.

Wir werden auch in vielen Jahren noch schmunzelnd an dieses Event zurückdenken!


Tolle Bilder findet Ihr in unserer Fotogalerie unter Specials 2012